Mögliche Erkrankungen oder Verletzungen

  • Fersenschmerz
  • Arthrose
  • Vorfuss

Behandlungsmöglichkeiten

  • Fersenschmerz
    Fersenweichbettung; spezielle Physiotherapie mit Dehnübungen und Ultraschalltherapie; lokale Infiltration; entzündungshemmende Medikamente.
    Häufig langwieriger Verlauf (6 bis 12 Monate).
    Operativ können der Fersensporn abgetragen und die Faszie vom Fersenbein abgelöst werden.
  • Arthrose
    Bei Beschwerden oder starker Deformität können spezielle Einlagen Linderung verschaffen oder eine Schuhzurichtung das Abrollen erleichtern. Auch Infiltrationen einzelner Gelenke können die Schmerzen lindern. Bei ausbleibendem Erfolg ist die operative Versteifung der betroffenen Gelenke des Rückfusses die Therapie der Wahl.
  • Vorfuss
    Bei noch wenig fortgeschrittener Deformität kann mit Einlagen, einer Nachtlagerungsschiene oder einer Schuhzurichtung die schmerzhafte Region des Vorfusses entlastet werden. Eine dauerhafte Korrektur ist dadurch nicht möglich. Ansonsten bleibt nur die operative Korrektur der Fehlstellungen.